 0391 - 252 47 45

Chronik unserer Werkstatt

Autokühlerbau Steve Kießling vormals Felix Studte und Heinz Gritzner und Uwe Kießling

Erste Schritte zur eigenen Werkstatt

  • Gründer Felix Studte schließt am 25.03.1917 Ausbildung zum Klempner u. Installateur ab
  • 1938 Meisterprüfung als Klempner und Installateur , tätig bei der Fa. Hense & Schulze Autokühlerbau in Magdeburg
  • Juli 1939 Beginn der Selbständigkeit mit Übernahme der Werkstatt des Altmeisters Grützmacher, Heinnigestr. 14 (heute Bremerstr. ) in der Neuen-Neustadt
  • September 1939 Beginn des II. Weltkrieges - Einberufung, tätig in einer Kfz-Werkstattkompanie
  • 1941 Betrieb ruhte bis 1945, Werkstatt vorhanden, kann jedoch nicht genutzt werden
  • 1943 Zerstörung der Werkstatt in der Hennigestr./Neue Neustadt

Neuanfang nach den Kriegsjahren

  • 1945 Kriegsende und Neubeginn mit der Behelfswerkstatt Morgenstr.
  • 1946 Werkstatt zieht in die Kelleräume des zerstörten Hospitals Schwiesau (heutige Morgenstraße)
  • Erweiterung der Leistungen: Klempnerei, Installation, Reparatur von Autokühlern und Kraftstofftanks
  • 1950 Erwerb des Grundstücks in der Fabrikenstr. 10, ehemalige Schlosserei Jagade mit intakter Werkstatt und zerstörtem Wohnhaus

Tochter Marlies bringt Nachfolger Heinz Gritzner in die Werkstatt

  • Anfang 1952 lernt Tochter Marlies den gelernten Getreide-Mühlenbauer Heinz Gritzner kennen 
  • September 1952 zukünftiger Schwiegersohn Heinz Gritzner nimmt seine Arbeit in der Werkstatt auf
  • 10. Dezember 1957 Heinz Gritzner macht die Meisterprüfung im Kühlklempner-Handwerk
  • Januar 1962 Geschäftsübernahme des Autokühlerbaus von Felix Studte durch Heinz Gritzner 
  • 1981 stirbt der Firmengründer Felix Studte

Die 3. Generation mit Schwiegersohn Uwe Kießling verstärkt das Unternehmen

  • Oktober 1991 Uwe Kießling (Ehemann der Tochter Gisela) übernimmt das Unternehmen von Heinz und Marlies Gritzner
  • Gisela Kießling ist angestellt
  • bis 1999 arbeiten 1 Geselle, der Inhaber und die mithelfende Ehefrau
  • Spezilalisierung Aluschweißen
  • ab 1992 erhebliche Erweiterung des Lagerbestandes und Vergrößerung der Lagerräume

2009 70 Jahre Qualität in Magdeburg Neustadt

  • 1999 Erweiterung des Geschäftsfelds auf Fahrzeugklimatisierung
  • Seit August 2000 2. Geselle
  • Seit März 2009 3. Geselle
  • Juli 2009 die Werkstatt des Gründers Felix Studte wird 70 Jahre alt

2019 weitere 10 Jahre geschafft 80 Jahre Firmenbestand

2020 Mit Sohn Steve Kießling geht das Unternehmen in die 4. Generation

  • seit Januar 2020 führt Steve Kießling den Familienbetrieb weiter
  • nachdem er 2016 seinen Meister im Metallbauhandwerk absolviert hat, arbeitete er sich in das Unternehmen ein
  • auch hier arbeiten 1 Geselle, der Inhaber und seine Ehefrau Grit Kießling mit